1902

… wird auf der 1892 verlassenen Peterswarf der Leuchttum gebaut.

2016-11-28_g10-01_img_1348_langeness

2016-11-28_g10-01_img_1349_langeness

„1902 wurde am westlichen Ende der Hallig ein Leuchtturm gebaut und nach ihr benannt. Er ist der einzige Leuchtturm auf Langeneß und auch alsLeuchtturm Langeneß bekannt. Der Turm befindet sich auf der nicht mehr bewohnten alten Peterswarft. Im Jahr 1916 wurde der Leuchtturm durch eineSeemine stark beschädigt, so dass er Risse bekam und schief stand. Diese Schäden wurden erst 1953 durch eine Mauerwerksummantelung teilweise behoben; die Schiefstellung konnte nicht ganz beseitigt werden.

Die Bauwerkshöhe beträgt 11,5 m, die Feuerhöhe 13 m über MTHW. Das Leuchtfeuer dient als Leit– und Quermarkenfeuer für das FahrwasserSüderaue und hat eine Tragweite von 14,7 sm (weiß), 11,6 sm (rot) und 10,5 sm (grün). Der Turm steht unter Denkmalschutz und wird offiziell durch das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning als Leuchtfeuer Nordmarsch bezeichnet.“

Quelle: Wikipedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s